Langlaufen

Fitnesstraining an der frischen Luft

Langlaufen in Österreich mit dem ÖTK Lautlos durch die stille Welt gleiten - Langlaufen ist gesund

Stell dir vor, Eiskristalle glitzern auf der unendich weiten Schneefläche. Jeder Atemzug zaubert kleine Dampfwolken in die Luft. Lautlos gleitest du durch die stille Schneelandschaft. Nach und nach findest du deinen Rhythmus. Deine Gedanken werden so klar wie die Winterluft, die man tief und gleichmäßig inhaliert. Das gleichmäßige Gleiten in der verzauberten Winterlandschaft ist Erholung pur.

Der Skilanglauf gehört zu den gesündesten Ausdauersportarten, da neben dem Herz-Kreislauf-System auch über 80 % der Muskulatur trainiert wird. Zudem werden viele Gelenke und die Wirbelsäule optimal mobilisiert und gestärkt und sehr viele Kalorien verbraucht. Langlaufen hat sich mittlerweile vom "langweiligen Pensionistensport" zum Ausdauersportart entwickelt, der auch ein jüngeres Publikum anspricht.

Skilanglauf - Technik

Der klassische Schilanglaufstil kann leicht erlernt werden und eignet sich für Kinder oder Erwachsene jeden Alters. Um im Diagonalschritt richtig gleiten zu können, sind eine gutes Gleichgewicht und Kraft in Armen und Beinen erforderlich. Anfänger können mit 'Gehbewegungen' in der Loipe (Skiwandern) beginnen und nach einiger Übung die Abstoß- und Gleitphase intensiver ausführen.

 

Das sogenannte Skating ermöglicht höhere Geschwindigkeiten beim Langlaufen. Der Bewegungsablauf ist anspruchsvoller und athletischer. Dabei wird die Muskulatur intensiver beansprucht. Für beide Schilanglauftechniken gibt es eigene Schi, Bindungen und Stöcke.

Die Technik macht's

 

Für die Langlauftechnik und die passende Ausrüstung empfiehlt sich die Beratung durch einen Profi. "Die richtige Bewegungsführung spielt beim Langlaufen eine entscheidende Rolle. Anfänger sollten zunächst mit leichten Strecken ohne größere Steigungen und Abfahrten beginnen und langsam die Schwierigkeit steigern", erklärt Anton Dunzendorfer, Leiter des Bereichs Forschung & Wissensmanagement im KfV. Die richtige Technik will gelernt sein. Der ÖTK bietet neben Langlaufkursen auch Tagesausflüge zum Schnuppern an. Daneben können Gleichgesinnte ihre Technik in mehrtägigen Langlaufwochen in Österreich und den Nachbarländern verbessern.

 

NEU: Schiorientierungslauf

Was ist "Ski-OL" (Ski-Orientierungslauf)?

Ski-Orientierungslauf (Ski-OL) ist eine Wintersportkombination aus Skilanglauf und Orientierungslauf. Ziel ist es, in der schnellsten Zeit eine bestimmte Anzahl von Kontrollpunkten auf präparierten Loipen abzufahren. Dafür erhälst du eine Karte. Aus ihr sind die Informationen zu Gelände, Steigung und auch die Qualität der Loipen ersichtlich. Der Wettkampf bzw. die besondere Herausforderung des Orientierungslaufes liegt darin, die Strecken zu den Posten anhand der Karte und entsprechend deines Könnens geschickt auszuwählen.

 

Weiterführender Link: www.oefol.at

 

Im Winter nehmen wir an Skilanglauforientierungsläufen und –rennen teil. Ja, auch zu Fuß gibt es Läufe. Bei Interesse melde dich bitte bei uns. Die Termine findest du auf der Website des Österr. Fachverbands für Orientierungslauf unter www.oefol.at


 

Info-Telefon

Auskünfte und Infos zu Ski-OL

Tel.: +43 (0)1 5123844 Ing. Hannes Resch

2-Tage-Langlaufkurs

Lerne Langlaufen in der Steiermark

Langlauf, Kurs, ÖTK ÖTK-Kurs Langlaufen in der Steiermark (Foto: Fischer)

Kursziel: 2-Tages-Kurs für Anfänger und mäßig Fortgeschrittene

Kursinhalt Anfänger: Erlernen des Diagonalschrittes, Richtungs­änderungen, Bogentreten, Bogenlaufen, Doppelstockschub, Material­kunde, Wachskunde.

Kursinhalt Fortgeschrittene: Festigen & Verbessern, Feinformung des Diagonalschrittes, Technikwechsel, Skatingtechnik.

Leitung: Christl Eckart

Voraussetzung: Für alle Anfänger oder für diejenigen, die ihren Langlaufstil noch verbessern möchten.

Ausrüstung: Langlaufschi und -schuhe, Langlaufstöcke, Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Handschuhe, Langlauf-Bekleidung und Schreibzeug. Die Langlaufausrüstung (Schi, Stöcke, Schuhe) kann auch vor Ort ausgeborgt werden - bitte bei der Anmeldung bekannt geben!

Kursort: Abhängig von der Schneelage, Eisenerz, Hochwechsel oder ähnliche Region. Auf dem letzten hohen Berg am östlichen Alpenrand führt die Loipe nicht ganz zum Hochwechsel mit seinen 1743 m hinauf, aber quer durch seine Gipfelregion. Knapp an der Waldgrenze verlaufend bietet die Panoramaloipe ein tolles alpines Wintererlebnis auf gut gespurten und sicheren Pfaden.

Kursbeitrag: € 115,– ohne Nächtigung und Verpflegung

Treffpunkt: wird bekannt gegeben

Kurs Termin Anmerkung
7LTG01 Sa-So   14.01.-15.01.2017 Beginn 9:00 Uhr
7LTG02 Sa-So   11.03.-12.03.2017 Beginn 9:00 Uhr

4-Tage-Langlaufkurs

Mühlviertler Alm | Oberösterreich

Langlaufparadies Mühlviertler Alm

Kursziel: „Langlaufen – lang leben“. Langlaufen ist ein Jungbrunnen für jedermann. Bei fast keiner anderen Sportart werden Muskeln und Gelenke derart gestärkt und gleichzeitig geschont.

Kursinhalt: Theorie und Praxis: Erlernen, Erneuern, Verbessern, trainingsorientierte Morgengymnastik, Stretching, Entspannungsübungen. Dabei die schönen Loipen auf der Hochfläche (1.000 m) der Mühlviertler Alm kennenlernen.

Leitung: Christa Eckart, staatl. gepr. Instruktor Langlauf & FIT-Sport

Voraussetzung: Anfänger mit Vorkenntnissen und Fortgeschrittene.

Kursort: Das circa 180 km lange und doppelgespurte Loipennetz der Mühlviertler Alm ist familienfreundlich. Panoramablick und stimmungsvolle Wälder präsentieren sich den LäuferInnen, gemütliche Gaststuben laden zum Verweilen ein.

Unterkunft: Hotel Zum Dorfwirt, das kleine Verwöhnhotel mit Ruhepol im Herzen von Liebenau. Loipen in unmittelbarer Umgebung der Unterkunft. Bei Schneemangel folgt Ersatz-Austragungsort.

Ausrüstung: Langlaufschi, Langlaufstöcke, Langlaufschuhe (diese Ausrüstung kann bei Bedarf vor Ort ausgeliehen werden), möglichst atmungsaktive Langlaufbekleidung, Haube, Langlaufhandschuhe, Gymnastikbekleidung.

Kursbeitrag: € 389,– inkl. Kursangebot, Nächtigung, Halbpension, exklusive Fahrtkosten.

Mindestteilnehmer: 6 Personen.

Bei weniger Teilnehmern wird ein Zuschlag von € 30,– pro Person verrechnet.

Anmeldung: bei Anmeldung bitte Anzahlung von € 100,- leisten:

BAWAG P.S.K., IBAN: AT41 1400 0020 1060 7666, Zahlungsreferenz = Kursnummer.

Kurs Termin Anmeldung
7LKF01 Sa-Di   28.01.–31.01.2017 12.01.2017

1-2 Tagesausflüge

Langlauf-Ausflüge in NÖ, OÖ und der Steiermark

Langlauf Kurse und Ausflüge mit dem ÖTK Geführte Langlaufausflüge mit dem ÖTK (Foto: Fischer)

Ziel: Kein Kurs! Langlaufen in der Gruppe.
Inhalt: Mit Gleichgesinnten Spaß und Freude in der herrlichen Winterlandschaft genießen und dabei etwas für die Gesundheit tun! Die eigene Lauftechnik auffrischen und verbessern.
Leitung: Christa Eckart, staatl. Instruktor Langlauf
Voraussetzung: Freude am Langlaufen
Kursort: in Niederösterreich, Steiermark und Oberösterreich.
Tagesausflüge: Annaberg, St. Aegyd/ Neuwald, Kernhof, Lahnsattel, Halltal, Mariazell.
2-Tagesausflüge: Krakauebene, Eisenerzer Ramsau, Hall ⁄ Admont, Zeutschach (Naturpark Grebenzen), Hohentauern, Windischgarsten, Bad Goisern, Gosau, Liebenau, Karlstift, Bärnkopf.
Ausrüstung: Langlaufschi, Langlaufstöcke, Langlaufschuhe (können vor Ort ausgeliehen werden), atmungsaktive Langlaufbekleidung, Haube, Langlaufhandschuhe, Gymnastikbekleidung.
Führungsbeitrag: Tagesausflüge € 20,–, Zweitagesausflüge € 40,– ohne Nächtigung und Fahrtkosten. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet.

Tour Termin Anmerkung
7LTE01 Sa   14.01.2017  
7LTE02 So   12.02.2017  
7LTE03 Sa-So   04.03.–05.03.2017  
7LTE04 Sa-So   11.03.–12.03.2017  

Langlaufwoche mit Techniktraining

Langlaufen in Abtenau - einzigartig schön

Langlaufwoche in Abtenau ÖTK-Langlaufwoche in Abtenau (Foto: Tourismusverband Abtenau)

Kursziel: Erkunden der abwechslungsreichen Loipen mit herrlichem Panorama im Angesicht des Tennengebirges. Die ersten zwei Tage sind – je nach Können der Teilnehmer – dem Langlauftechniktraining gewidmet.

Kursinhalt: Erlernen und Auffrischen der klassischen Technik und ihrer Variationen, Aufstieg und Abfahrten, Spurwechsel, Umsetzung ins Gelände usw. Am ersten Abend gibt es eine theoretische Einführung. Gesundheitsaspekte, Ausrüstung, Pflege der Skier, die verschiedenen Techniken, Erste Hilfe. Morgengymnastik – technikorientiert – ist obligatorisch, aber nicht zwingend. Am Abend wird Stretching und Entspannung angeboten. Bei extrem schlechten Wetter ist ein Alternativprogramm vorgesehen, wie zB Schneeschuhwanderung, Pferdeschlittenfahrt, Rodeln, Eisstockschießen oder einfach nur Faulenzen. Das Programm für den nächsten Tag wird jeweils nach dem Abendessen abgesprochen.

Leitung: Christa Eckart, staatl. Instruktor Skilanglauf und FIT-Sport.

Voraussetzung: Anfänger genauso wie Fortgeschrittene.

Kursort: Abtenau im Tennengau, inmitten der Langlaufregion Salzburger Land. Hier finden Langläufer und ambitionierte Skater ein vielfältiges Angebot. In der gesamten Langlaufregion Tennengau erwarten uns 10 Langlauforte mit 30 Strecken und 170 km präparierten und gespurten Loipen. Weitere Informationen: www.abtenau-info.at

Unterkunft: Die Unterbringung erfolgt im Mittelklasse Hotel mit Sauna.

Ausrüstung: Langlaufski, Langlaufstöcke, Langlaufschuhe (diese Grundausrüstung kann auch vor Ort ausgeliehen werden), wetterfeste Bekleidung, Unterwäsche (möglichst Funktionsbekleidung), Haube, Langlaufhandschuhe (keine Skifäustlinge), Sonnenbrille, Gymnastikbekleidung.

Richtpreis: € 750,- inkl. Unterkunft, Halbpension, Kursprogramm lt. Ausschreibung, exkl. Fahrtspesen. Einzelzimmerzuschlag wird separat verrechnet.

Mindestteilnehmer: 6 Personen, darunter wird ein Zuschlag von € 50,- berechnet.

Anmeldung: bei Anmeldung bitte Anzahlung von € 200,- leisten:

BAWAG P.S.K., IBAN: AT41 1400 0020 1060 7666, Zahlungsreferenz = Kursnummer.

Anreise: mit dem Auto (Fahrgemeinschaften - bitte bei Anmeldung bekannt geben), Fahrtdauer ca. 4½ Stunden ab Wien. Mit dem Zug über Salzburg nach Bahnhof Golling-Abtenau, Fahrtdauer ca. 3 Stunden von Wien.

Kurs Termin Anmeldung bis
7LKW01 Sa-Sa   18.02.–25.02.2017 23.01.2017
ÖBB Wien-Abtenau
mit Railjet ohne Umsteigen
Fahrplanauskunft.pdf
PDF-Dokument [50.3 KB]

Merinowolle für Freizeit- und Bergsport

Wäsche Merinowolle Outdoor-Messe

Empfehlenswert ist Funktionsunterwäsche aus Merinowolle. Sie vereint die Vorteile von Natur- und Kunstfaser. Eng anliegend transportiert sie die Feuchtigkeit in die nächste Schicht und hält den Körper warm.

 

Niemals Baumwollunterwäsche! Sie saugt sich mit Feuchtigkeit voll und klebt auf der Haut. Solange du dich bewegst, spürst du es nicht, da der Körper genügend Wärme erzeugt. Aber sobald du rastest, frierst du in der nassen Kleidung. Im ÖTK-Shop findest du vielerlei erstklassige Funktionsunterwäsche verschiedenster Hersteller. Lass dich beraten!