Der ÖTK und die Habsburger

Liebeserklärung der Habsburger an die österreichischen Berge

Ur-Ur-Urenkelin von Erzherzog Franz Ferdinand im Interview zur Schirmherrschaft des ÖTK

Im 19. Jahrhundert weckten die Berge zunehmend das Interesse der Habsburger als Rückzugs-, Erholungs- und Erlebnisort. Erzherzog Carl Ludwig, dritter Bruder von Kaiser Franz Josef, war Schirmherr des Österreichischen Touristenklubs (kurz ÖTK). In seiner Ägide (1877-1896) wurden zahlreiche, zum Teil heute noch existierende Schutzhütten und Aussichtswarten errichtet, wie das Karl-Ludwig-Haus auf der Rax.

Auch nach dem ältesten Sohn des Erzherzogs wurden zahlreiche Warten und Schutzhäuser des ÖTK benannt: Das Franz-Ferdinand-Schutzhaus am Triglav (heute Sieben-Seen-Hütte), die Franz-Ferdinand-Warte (heute Erzherzog-Johann-Warte) auf der Bürgeralpe oder die Franz-Ferdinand-Warte in der Wachau.

Seinerzeit gab es in alpinen Gebieten keinerlei Infrastruktur. 1872 setzte der ÖTK erste Wegmarkierungen im Wienerwald - das gleiche Markierungssystem wird heute noch verwendet. Von Wien ausgehend begann die Erschließung des östlichen Teils der Alpen bis nach Slowenien und hinauf ins Wettersteingebirge zur Zugspitze. Der ÖTK war der erste Alpinverein, der Schutzhütten bewirtschaftete (und nicht nur als Notunterkünfte oder Selbstversorgerhütten errichtete).

Die Dokumentation des ORF erzählt von der Liebe der Habsburger für die österreichischen Berge und erinnert an die Anfänge des österreichischen Bergtourismus, der mit der Gründung des Österreichische Touristenklub 1869 eingeleitet wurde. Der ÖTK gilt daher zurecht als Pionier des Fremdenverkehrs. Christian Papke zeigt in „Erbe Österreich“ eine kaum beleuchtete Seite der Habsburger. Wir tauchen mit der Monarchenfamilie in die Bergwelt des ÖTK ein.

Hier ein Ausschnitt der Dokumentation "Erbe Österreich"

Als fünfte Generation übernimmt 2015 Alix de la Poeze d'Harambure-Fraye, Ur-Urenkelin des 1914 in Sarajevo ermordeten Thronfolgers Franz Ferdinand, die Leitung des Familiensitzes Schloss Artstetten. Eine Sonderausstellung widmet sich dem Österreichischen Touristen-Klub (ÖTK), dem Erzherzog Carl Ludwig, Vater von Erzherzog Franz Ferdinand und Besitzer von Schloss Artstetten - als Protektor vorstand.

Die vollständige Dokumentation ist in der ORF-TV-Thek verfügbar (45:55 Min.)


Anrufen

E-Mail

Anfahrt