Limitierte Spendenaktion bis 1.9.2018

Dein Name auf der Dirnbacherhütte. Eingefräst für die Ewigkeit.

ÖTK Schutzhütte, Unterstand, Biwakschachtel Die bestehende Wolfgang-Dirnbacher-Hütte auf der Rax wird durch einen Neubau ersetzt
ÖTK Schutzhaus, Hütte, Biwakschachtel Dein Name, dein Wunschtext auf der neuen Dirnbacherhütte (Visualisierung)

Nach 64 Jahren hat der Wetterunterstand auf der Rax die Grenzen seiner Tragfähigkeit erreicht. Die Wolfgang-Dirnbacherhütte wird durch eine neue Holzkonstruktion ersetzt. Ob dein Name, deine Initialen, dein Hochzeitsdatum, ein Liebesschwur, ein persönlicher Gruß oder das Datum deiner Erstbesteigung: Jetzt hast du die einmalige Chance, deinen Wunschtext in die Holzfassade der ÖTK-Schutzhütte einfräsen zu lassen. 

Dort, wo das Wiener Leitungswasser seinen Ursprung hat, zeig' deine Verbundenheit zur Raxalpe und dem ÖTK, der sich seit 150 Jahren für den Erhalt der Bergwelt einsetzt. Vom leichten Wandern mit der Familie zwischen den Latschen bis zu anspruchsvoller Kletterei bietet die Rax eine Palette an möglichen Erlebnissen. Für viele ist die Rax ein von der Natur besonders gesegnetes Stück Erde. Verewige dich jetzt mit deiner persönlichen Botschaft!

Werde Teil und Unterstützer der neuen Wolfgang-Dirnbacher-Hütte auf der Rax.

Es steht nur eine limitierte Anzahl an Zeichen zur Verfügung – pro Zeichen € 3,50 (Leerzeichen zählen mit).

Ökonomisch und ökologisch

ÖTK Schutzhaus, Hütte, Biwakschachtel Verewige dich auf der neuen Dirnbacherhütte (Visualisierung Architektin Dirnbacher)

Die Klarheit der Form des rund 12 m² großen Holzbaus wird durch die sägerauhe
Holzfassade in seiner Schlichtheit bestärkt und verbindet sich somit mit der umliegenden Landschaft. Mit der neuen Wolfgang-Dirnbacher-Hütte entsteht eine Unterstandshütte (Biwakschachtel), die sich zeitlos in der Landschaft präsentiert und dem Bergwanderer Schutz und Behaglichkeit bietet.

ÖTK Schutzhaus, Hütte, Biwakschachtel Innenraum der neuen Dirnbacherhütte (Visualisierung Architektin Dirnbacher)

Die fest eingebauten Möbel in der Hütte reagieren auf die reduzierten Bedürfnisse der Alpinisten: ein massiver Tisch mit Sitzbank und Blick auf die Berglandschaft. Der
geschlossene Innenraum wird von zwei funktionellen Umrahmungen gefasst. Diese
dienen als konstruktiver Holzschutz und als geschützte Außenbereiche.

Die Qualität des Wiener Wassers muss erhalten bleiben. Wie bereits bei der bestehenden Dirnbacherhütte des ÖTK wurde der natürliche Baustoff Holz gewählt. Die vorgefertigte Massivholzkonstruktion kommt gänzlich ohne chemischen Holzschutz und Betonfundament aus und ist leicht rückbaubar.

Pro Zeichen (inkl. Leerzeichen) nur € 3,50

Rechenbeispiel: "Hans Meier" = 10 Zeichen x 3,50 = € 35,-

Schutzhaus in alpiner Lage

Warum wird die Dirnbacherhütte neu errichtet?

Innenansicht der Dirnbacherhütte (Biwakschachtel)

Nach dem Brand der ersten Hütte erfolgte 1954 der Neubau der Dirnbacherhütte. Sie wurde vollständig aus Holz errichtet. Auf chemischen Holzschutz wurde bewusst verzichtet. Immerhin befindet sich der Standort inmitten des Quellschutzgebietes der Hochquellwasserleitung. Tag für Tag fließt das Wasser von hier in die Wohnungen Wiens bis in deinen Bauch.

Leider stehen die natürlichen Eigenschaften des Holzes einer dauerhaften Nutzung im Weg. Sobald Holz ungeschützt der Witterung ausgesetzt ist, treten Prozesse in Gang, die das tote Material so schnell wie möglich auflösen wollen, um es als Nährstoff für neue Pflanzen und Tiere zur Verfügung zu stellen. 

Als organisches Material reagiert Holz empfindlich auf äußere Einflüsse. Durch die UV-Strahlung der Sonne wird das Lignin im Holz abgebaut. Der Regen wäscht die wasserlöslichen Abbauprodukte des Lignins aus. Der Rest wird von Insekten und Pilzen aufgefressen. Die Dirnbacherhütte besitzt kein Beton-Fundament. Sie steht in direktem Kontakt mit Erdfeuchte und meterhohem Schnee. Mit der Zeit erhöht sich die Wasseraufnahmefähigkeit von Holz. Fäulnis tritt ein. Die Folge ist der Verlust der Tragfähigkeit. 

Die zusammenwirkende Beanspruchung durch mechanische, physikalische, biologische und chemische Einflüsse (saurer Regen) machen es notwendig, die 64 Jahre alte Dirnbacherhütte zu ersetzen. Das Restholz der alten Hütte wird nach dem Abtransport mit dem Hbschrauber einer energetischen Nutzung zugeführt. So schließt sich der Kreislauf wieder.

Mehr Details zur Wolfgang-Dirnbacher-Hütte


Anrufen

E-Mail

Anfahrt