Deine Rechte

Deine Datenschutz-Rechte als betroffene Person

Mit der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wurden die Rechte betroffener Personen - also deine Rechte - gestärkt. Welche Rechte dir die Verordnung im Zusammenhang mit dem ÖTK einräumt, erläutern wir hier kurz. 

Bei allen datenschutzrechtlichen Anfragen benötigen wir als Nachweis deiner Identität eine Kopie/Scan deines Reisepasses. Nutze dazu bitte unser Kontaktformular, das eine verschlüsselte Übertragung ermöglicht. Keinesfalls solltest du personenbezogene Daten bzw. Dokumente per Email übermitteln. 

Recht auf Auskunft

Zunächst einmal hast du das Recht auf Auskunft. Du kannst eine Bestätigung darüber verlangen, ob überhaupt Daten von dir verarbeitet werden und wenn ja, welche Daten wie genutzt werden (Artikel 15 DSGVO). Solltest du die Daten nicht selbst zur Verfügung gestellt haben, zB anlässlich des Erwerbs der Mitgliedschaft, dann informieren wir über deren Herkunft.

►  Schritt 1: Auskunftbegehren (online) ausfüllen: Musterformular

►  Schritt 2: Unterschreiben und Kopie von Reisepass beifügen.

►  Schritt 3: Dokumente hochladen über sicheres Kontaktformular

Recht auf Berichtigung

Wenn du feststellst, dass deine Daten nicht korrekt sind, hast du das Recht sie zu vervollständigen oder unrichtige Daten zu berichtigen (Artikel 16 DSGVO).

Recht auf Löschung

Grundsätzlich steht dir auch das Recht zu, deine Daten "unverzüglich" löschen zu lassen. Doch Vorsicht! In unserem Fall würde eine Löschung deiner Daten einer Kündigung der Mitgliedschaft und auch des darin integrierten Versicherungsschutzes gleich kommen. Solltest du beides nicht wollen, könnte alternativ eine Einschränkung der Verarbeitung die geeignetere Maßnahme sein.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Alternativ zur Löschung deiner Daten kannst du eine Einschränkung der Verarbeitung deiner Daten verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist (Artikel 18 DSGVO):

  • Richtigkeit der Daten wird bestritten
  • Verarbeitung ist unrechtmäßig und du lehnt Löschung deiner Daten ab
  • Daten werden für Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, du benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen
  • du legst Widerspruch gegen Verarbeitung ein und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des ÖTK deinen gegenüber überwiegen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Du hast das Recht zu verlangen, dass du die Daten, die du uns bereitgestellt hast,  in einem Format zu erhalten, damit du sie einem anderen Unternehmen zur Verfügung stellen kannst (Artikel 20 DSGVO).

Recht auf Widerspruch der künftigen Verarbeitung

Sollte zB dein Partner in deinem Namen eine Mitgliedschaft oder einen Kurs gebucht haben, um dich mit einem Geschenk zu überraschen, kannst du der künftigen Verarbeitung jederzeit widersprechen, wenn du mit dem Geschenk nicht einverstanden bist (Artikel 21 DSGVO).

►  Schritt 1: Widerspruch (online) ausfüllen: Musterformular

►  Schritt 2: Unterschreiben und Kopie von Reisepass beifügen.

►  Schritt 3: Dokumente hochladen über sicheres Kontaktformular

Recht auf Widerruf einer erteilten Einwilligung

Hast du im Zuge des Erwerbs der Mitgliedschaft (oder einer Kursbuchung) darüber hinaus weiteren Datenverarbeitungen zugestimmt, kannst du deine ursprünglich erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen (Artikel 7 Abs. 3 DSGVO). Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt davon unberührt. Klassisches Beispiel ist die Zustimmung, deine Email-Adresse auch für den Informationsaustausch von Fahrgemeinschaften nutzen zu dürfen.

►  Schritt 1: Widerruf (online) ausfüllen: Musterformular

►  Schritt 2: Unterschreiben und Kopie von Reisepass beifügen.

►  Schritt 3: Dokumente hochladen über sicheres Kontaktformular

Recht auf Beschwerde

Die Verarbeitung deiner Daten sollte ohne Zwischenfälle verlaufen. Doch wo Menschen arbeiten, passieren gelegentlich Fehler. Vieles lässt sich in einem persönlichen Gespräch klären. Bei einer Datenschutz-Verletzung steht dir das Recht zu, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen:

Österreichische Datenschutzbehörde
Wickenburggasse 8-10
1080 Wien
Telefon: +43 1 53115-202525
Telefax: +43 1 53115-202690
Email: dsb@dsb.gv.at
Web: http://www.dsb.gv.at

Du willst die Datenschutzbehörde anrufen? Nutze die Formulare auf der Webseite der Datenschutzbehörde.

 

 Beschwerde an die Datenschutzbehörde

Zurück zur Datenschutz-Startseite


Anrufen

E-Mail

Anfahrt