Klettersteige

Klettersteige haben eine lange Geschichte. In den Alpen sind sie schon seit Jahrhunderten bekannt. Diese Wege dienten jedoch noch nicht touristischen Zwecken, sondern waren in erster Linie Wirtschaftswege. Heute sind die Wege mit den eingebauten Steighilfen und Drahtseilen beliebte Ausflugsziele für Bergsteiger. Erfahre mehr über die optimale Ausrüstung und die schönsten Touren in unserem Klettersteig-Special.

Anno 1492 - Steighilfen aus Holzleitern und Schiffstauen

Geburtsstunde des Klettersteiges Mont Aiguille (2068 m), Erstbesteigung 1492 mit Holzleitern

"Es ist der fürchterlichste und grauenerregendste Weg, den ich oder ein Mitglied unserer Gesellschaft je beschritten. Wir mußten eine halbe Meile auf Leitern aufwärts klettern, dann noch eine Meile weiter, aber der Gipfel ist der herrlichste Ort, den man sich denken kann."

Auszug aus einem Brief von De Ville, der zwei Jahre lang die Besteigung des Mont Aiguille im französischen Dauphiné geplant hatte, um ihn auf Anordnung des Königs Charles VIII. am 26.06.1492 erstmals zu besteigen. Die Besteigung mit Leitern, Seilen und Eisenhaken sollte in die Geschichte eingehen: Viele sehen darin die Geburtsstunde des Klettersteiges, obgleich Steiganlagen in den Alpen schon seit Jahrhunderten bekannt sind und aus purer Notwendigkeit errichtet wurden.

Der Mont Aiguille ist ein markanter Berg, der sich eine Autostunde südlich von Grenoble als dominante Felsburg erhebt. Auf allen Seiten mehr oder minder vertikal abfallend, von den Einheimischen deshalb auch "Mons Inascensibilis" ("Unbesteigbare") genannt. In erster Linie dienten Steige aber dazu, abgelegene Bergdörfer und Almen zu versorgen.

"Via Ferrata" - Eisen hat Holz ersetzt

Via Ferrata, Eisenweg "Via Ferrata", Eisenweg

Meist wurden Felspassagen mit Holzleitern, eingemeißelten Tritten und dicken Hanfseilen begehbar gemacht. Sie boten auch keinerlei Sicherungsmöglichkeiten, wie die heutigen Drahtseile. Einige solche Wege, etwa die "Albinenleitern" bei Leukerbad in der Schweiz, sind auch heute noch begehbar. Die alten Steige wurden vorwiegend in den 70er Jahren saniert und zu touristischen Klettersteigen ausgebaut. Heute erleichtern in Fels befestigte Eisenleitern, Eisenstifte und Eisenklammern das Fortwärtskommen am Steig. Diese Tritthilfen aus Eisen gaben dem Klettersteig den Namen „Via ferrata“, Eisenweg.

Klettersteig - Attraktion mit Erlebnisgarantie

Geführte Klettersteig-Tour mit dem ÖTK Kletersteig mit Seilbrücke

Neu erschlossene Klettersteige können heutzutage gar nicht steil, extrem und spektakulär genug sein. Als Kulisse dienen mehr und mehr senkrechte bis überhängende Felswände. Die Routen führen nicht nur über beeindruckende Felswände und herausfordernde Überhänge, sondern auch durch unterirdische Höhlen, über tiefe Schluchten und Wasserfälle. Gespickt mit spektakulären Seilbrücken bieten sie schwindelerregende Aussichten.

Drahtseilakt - zwischen Freiklettern und Aufstiegshilfen

Heute können die neu erschlossenen Klettersteige gar nicht steil, extrem und spektakulär genug sein. Als Kulisse dienen mehr und mehr senkrechte bis überhängende Felswände, die bisher den Alpinisten vorbehalten waren. Die Routen führen nicht nur über beeindruckende Felswände und herausfordernde Überhänge, sondern auch durch unterirdische Höhlen, über tiefe Schluchten und Wasserfälle. Gespickt mit spektakulären Seilbrücken bieten sie schwindelerregende Fotomotive.

Klettersteig Kurse

Einsteiger können unter professioneller Anleitung lernen, wie sie die Herausforderungen eines Klettersteiges am besten meistern. Beim ÖTK machen dich Bergführer in wenigen Tagen fit für die Vertikale.

 

Klettersteigkurs für Anfänger

Geführte Klettersteig-Touren

Der ÖTK bietet euch eine Vielzahl erstklassiger Klettersteigführungen. Hier ist für jeden Drahtseilkletterer etwas dabei. Vom sonnigen Genuss bis zur alpinen Herausforderung. Auf Wunsch klettern wir mit dir auch deine Lieblingsrouten.

 

Geführte Klettersteig-Touren

Hohe Tatra bis Dolomiten

"Via Ferrata" bedeutet "Eisenweg". Eine sehr treffende Beschreibung, für die Spielwiese der neuesten alpinen Lieblings-Disziplin. Klettersteige boomen. Zehntausende Meter Stahlseil und Bohrhaken zieren europäischen Fels. Mit dem ÖTK geht's auch ins benachbarte Ausland.

 

Klettersteig-Touren im Ausland


Anrufen

E-Mail

Anfahrt