Tipps & Tricks

Für alle Wintersportfans

Um Sport und Spaß auch im Winter haben zu können, solltest du einige Tipps beachten:

Körperliche Fitness

Kontrolle der Bindung und Kanten durch ein Fachgeschäft

Regelmäßige Pausen

Verzicht auf Alkohol

Beachtung der Pistenregeln

Fit für die Piste?

 

Sind deine Muskeln schon bereit für zügige Schwünge und die Gelenke sicher vor reaktionsschnellem Bremsen? Ein guter Konditionsaufbau dauert mehrere Wochen! Beginne jetzt mit einem spezifische Training. Es beugt Verletzungen vor und du brauchst nicht alle hundert Meter auf der Piste stehen bleiben, weil du außer Atem bist oder deine Beine brennen.

 

Gymnastik- und Konditionstraining

Schibindung checken lassen!

 

Wer vor der Saison selbst an der Bindung herumschraubt, riskiert bei einem Unfall nicht nur den körperlichen Schaden, sondern trägt auch die finanzielle Verantwortung! Lass' deine Bindung unbedingt vom Sportfachhandel checken. Dieser kontrolliert die Bindung auf Basis der Ö-Norm ISO 11088 (bei Leihskiern ISO 13993) und trägt in ein Prüfprotokoll alle wesentlichen Daten wie Auslösewerte, Geschlecht, Gewicht, Können und Datum ein. Ein Prüfprotokoll vom Fachmann sichert ab: Falls die Bindung dann nicht ordentlich funktioniert, kann man Schadensersatz verlangen.

 

Kuriatorium für Verkehrssicherheit

Beachte die FIS-Regeln

 

Die FIS-Regeln sind allgemeine Verhaltensregeln des Internationalen Ski-Verbandes FIS für Skifahrer und Snowboarder. Sie gelten auf allen Skipisten weltweit und sind mit einer Straßenverkehrsordnung vergleichbar.

 

FIS-Regeln

Haushaltsversicherung-Check

 

Was viele Wintersportler nicht wissen: Deine Haushaltsversicherung enthält auch eine Haftpflichtversicherung. Sie deckt Schäden, die du einem anderen Menschen zufügst. Das gilt auch für Ski- und Snowboardunfälle – solange du einen Zusammenstoß nicht böswillig oder aufgrund grober Fahrlässigkeit verursacht hast. Partner und Kinder sind idR mitversichert. Check deinen Vertrag, ob dies der Fall ist!

 

Versicherungsvergleich (durchblicker.at)

Schutzengel Skihelm

 

In den meisten Bundesländern Österreichs sind Skihelme für Kinder unter 15 Jahren Pflicht, in Italien und Slowenien unter 14 Jahren. Oft wird die Ausrüstung von einem Kind zum nächsten übertragen, doch sollte man immer darauf achten, dass Ski und Skischuhe passen. Und nicht vergessen: den Skihelm! Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) und der ÖAMTC testet immer wieder Skihelme und Skibrillen. Testsieger beim Skihelm ist der Giro Slingshot um 70 Euro und bei den Skibrillen die Smith Scope Graphic um 75 Euro.

 

VKI-Test Skihelme

ÖAMTC-Test Skihelme


Anrufen

E-Mail

Anfahrt