Mehrtagestouren

Wandern mit Hüttennächtigung
und Bergsteiger-Kurse

Mehrtägige geführte Touren auf steilen Pfade neben rauschenden Bächen und beeindruckenden Felsen. Wer dem Ruf der Berge in alpine Höhen folgt, der kann einzigartige Naturerlebnisse genießen. So manch schwieriger Aufstieg wird mit fast endlosen Panoramaausblicken belohnt.

 

Kurse für Bergwandern und Bergsteigen vermitteln richtiges Gehen auch im weglosen Gelände bis hin zur leichten Kletterei. Neueste Informationen über Bergausrüstung und deren Anwendung, Tourenplanung, Karten lesen und Umgang mit GPS und Kompass, Einführung in die Alpinmedizin, Erste Hilfe am Berg, praktisch anwendbare Wetterkunde und das richtige Verhalten bei aufkommendem Schlechtwetter. Das Ganze wird dir und deiner Familie viel Spaß und Freude bereiten.

Naturpark Grebenzen

2-Tagestour in der Steiermark

geführte Tour mit dem ÖTK Wildromantische Graggerschlucht im Naturpark Grebenzen

Ziel: Der Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen liegt in einer Passlandschaft sanft eingebettet zwischen dem Zirbitzkogel und der Grebenzen im Bezirk Murau. Den Namen Grebenzen, der aus dem Slawischen stammt und Hahnenkamm bedeutet, verdankt der Berg seinen drei Bergkuppen, von denen die höchste 1874 m hoch ist.

Tourverlauf: Anspruchsvolle Wanderungen über das Hochplateau der Grebenzen mit eindrucksvollen Blicken, begleitet von einer Aura des Geheimnisvollen.

1. Tag: Auerlingsattel - Kärntner Riegel - Zweite Grebenzenhöhe (1874 m) - Dreiwiesenhütte - Wildes Loch - Scharfes Eck - Auerlingsattel.

2. Tag: Naturbelassenes, romantisches Waldtal mit Zeutschacher Ursprung und Graggerschlucht.

Leitung: Christa Eckart 

Gehzeit: ca. 4-5 Stunden / Tag.

Höhenunterschied: 1.230  m, kleine Gegenanstiege.

Nächtigung: in Zeutschach

Voraussetzungen: Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

Führungsbeitrag: €  35,– ohne Nächtigung und Verpflegung

Ausgangspunkt: Zeutschach, Bezirk Murau in der Steiermark

Tour Termin  
7WTE01 Sa-So   10.06.–11.06.2017  

Mugel – Hausberg der Leobener

2-Tagestour in der Steiermark

Ausblick von der Mugel

Ziel: Weithin im Murtal sichtbar gilt die Mugel (1.632 m) als Hausberg der Leobener und Niklasdorfer. Das Mugel-Schutzhaus ist aber auch Stützpunkt für viele Weitwanderer, die vom Nebelstein nach Eibiswald unterwegs sind.

Tourverlauf: Von Leoben aus geht es zuerst zur Massenburg und dann weiter über einen Waldlehrpfad zum markierten Wanderweg 505 bis zur Abzweigung Spitz Christi/Moritzhöhe. Je nach Lust und Laune wählen wir die Route Moritzhöhe oder "Spitz Christi", danach mündet der Waldweg bald in den ebenen, schönen Zirbenweg. Weiter geht's zur Gstattmoaralm, wo wir uns bereits im freien Almgelände befinden. Oberhalb der Gstattmoaralm folgen wir dem markierten Wanderweg durch den Wald zum Mugel-Schutzhaus des ÖTK und genießen einen tollen Ausblick. Im Schutzhaus erwartet uns zünftiges Essen unserer urigen Wirtsleut'. Am nächsten Tag geht’s zum Ausgangspunkt retour. Je nach Wetter und Laune ist bei schönem Wetter eine Einkehr am Rückweg oder ein Stadtrundgang in Leoben möglich.

Leitung: Andrea Zacherl

Voraussetzungen: Trittsicherheit, gute Kondition

Gehzeit: ca. 4-5 Stunden je Tag mit Pausen

Höhenunterschied: 1000 m

Nächtigung: Mugel-Schutzhaus des ÖTK

Führungsbeitrag: €  35,– ohne Nächtigung und Verpflegung

Treffpunkt: 10:45 Uhr, Leoben am Parkplatz unterhalb der Massenburg

AnreiseZug: Abfahrt Wien Meidling um 8:30 Uhr, RJ 531 nach Lienz, Ankunft 10:25 Uhr Leoben, du wirst vom Bahnhof abgeholt (Routenplaner)

Auto: S6, Abfahrt Leoben Ost, ggü. Gösserstraße 17, Fahrzeit ca. 2h (Routenplaner)

Tour Termin Anmeldung bis
7WTE02 Sa-So   15.07.–16.07.2017 03.07.2017

Wochenendtour Kitzbüheler Alpen

Großer Rettenstein

Mit dem ÖTK auf den Wildseeloder, Kitzbüheler Alpen Wildsee mit Wildseeloderhaus

Ziel: Der Große Rettenstein ist der markanteste Gipfel der Kitzbühler Alpen. Er ragt mit seinen spitzen Gipfeln wie ein Zahn aus den umliegenden Panorama. Östlich des Wildseeloders befindet sich in einer Karmulde der Wildsee, an dessen nördlichem Ufer das Wildseeloderhaus steht.

Tourenverlauf:

1 Tag: Hinterbachalm - Schöntal Alm - Großer Rettenstein (2362 m) - Hinterbachalm; ca. 6 Std., 1200 Höhenmeter. Ausgangspunkt: Aschau im Spertental.

2. Tag: Lärchfilzhochalm - Wildalm - Wildseeloderhaus - Wildseeloder (2117 m) - Seenieder - Lärchfilzhochalm; ca. 5 ½ Std., ca. 950 Höhenmeter. Ausgangspunkt:
Fieberbrunn, Lärchfilzhochalm

Voraussetzung: Trittsicherheit, Kondition für 5-6 Stunden täglich

Ausrüstung: feste Bergschuhe, wind- und wetterfeste Bekleidung

Leitung: Christa Eckart

Talort: Kirchberg in Tirol, Ortsteil Aschau

Nächtigung: Oberlandhütte

Führungsbeitrag: € 45,– ohne Nächtigung und Verpflegung

Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Tour Termin Anmerkung
7WTE03 Sa-So   02.09.–03.09.2017 mind. 6 Teilnehmer

Bergwandern für Einsteiger

3-Tages-Kurs mit Nächtigung auf einer Berghütte

Bergwandern Grundkurs Richtig Bergwandern, Kurs auf der Rax
Bergsteigen Grundkurs Richtig Bergsteigen, Kurs am Dachstein

Vom Bergwandern zum Bergsteigen: Du dringst in höhere Regionen vor, bewegst dich im weglosem Gelände und lernst die Schönheit, aber auch die Herausforderungen des Hochgebirges kennen.

Kursziel: Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten, die eine selbstständige Durchführung von alpinen Bergtouren und die Begehung einfacher versicherter Steige ermöglichen.

Kursinhalt: Sinnvolle Bekleidung und Ausrüstung im Gebirge, Kartenlesen mit Kompass, Wegmarkierung, Gehen auf Wanderwegen und im weglosen Gelände, Gefahrenbewusstsein beim von Schneefeldern, einfache Klettertechniken, Wanderunfälle und Erste & Hilfe, Orientierung auch bei schlechter Sicht, grundlegende Wetterkunde, Umwelt- und Naturschutz, Tourenplanung, Notsituationen und behelfsmäßige Bergrettung.

Voraussetzung: Sportlichkeit, Kondition für 4- bis 6-stündige Aufstiege

Richtpreis: €  150,– exkl. Nächtigung ⁄ Verpflegung